Die Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern in Weiden-Neustadt/WN

Unsere Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern bietet Unterstützung bei allen Fragen und Problemen, die während der Entwicklung von Kindern und Jugendlichen sowie im Zusammenleben in Familien entstehen. Sie steht allen Ratsuchenden aus der Stadt Weiden und dem Landkreis Neustadt a. d. Waldnaab offen.

​​​​​​​Sie können sich persönlich, telefonisch oder per E-Mail anmelden. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Kontakt.

Für wen ist unsere Beratungsstelle da?

Unser Team berät alle Personen, die am Entwicklungsprozess eines Kindes beteiligt sind:
  • Eltern und Alleinerziehende
  • Pflege- und Adoptiveltern
  • zusammengesetzte Familien
  • Jugendliche und junge Erwachsene bis 27 Jahre
  • Fachleute aus dem psychosozialen und pädagogischen Netzwerk, die mit der Erziehung und Begleitung von Kindern und Jugendlichen betraut sind
Viele Ratsuchende wenden sich an uns – unabhängig von ihrer Religion oder Nationalität.

​​​​​​​Unsere Beratungsstelle wird finanziert der Stadt Weiden und dem Landkreis Neustadt a. d. Waldnaab, der Katholischen Jugendfürsorge der Diözese Regensburg e. V. sowie dem Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales (StMAS). Über Spenden freuen wir uns. Unser Spendenkonto finden Sie hier.

Unsere Beratung ist vertraulich und kostenfrei

Ratsuchende kommen zu uns, weil ihnen die Beziehungen zu ihren Angehörigen wichtig sind. Sie nehmen die Probleme ernst und wollen eine Verbesserung herbeiführen. Dies ist ein Zeichen der Wertschätzung der Beziehung. Dafür vertrauen sie sich auch einer außenstehenden Person an.
​​​​​​​
Unsere BeraterInnen handeln nach den Grundsätzen der Achtsamkeit und Akzeptanz, d. h. wir begegnen Ihnen, Ihren Anliegen und Ihrer Lebensgeschichte mit einer offenen, akzeptierenden Haltung.

Wie gehen wir vor?

  • Wir nehmen uns Zeit, Ihnen offen und empathisch zuzuhören.
  • Wir schätzen Ihr Vertrauen, uns an Ihren Gedanken und Gefühlen Anteil nehmen zu lassen.
  • Wir versuchen mit Ihnen, Ihr Anliegen zu verstehen.
  • Wir begleiten Sie verlässlich bei Ihren Fragen.
  • Wir geben Ihnen eine ehrliche und wertschätzende Rückmeldung.
  • Wir unterstützen Sie fachlich, Lösungen in Ihrer jeweiligen Situation zu finden.

Rahmenbedingungen

Gesetzliche Grundlagen

Die Beratungsstelle in Trägerschaft der Katholischen Jugendfürsorge der Diözese Regensburg e.V. ist eine Einrichtung der Jugendhilfe. Grundlage ist das Kinder- und Jugendhilfegesetz. Nach diesem haben Kinder, Jugendliche und Eltern einen Anspruch auf Beratung, pädagogisch-therapeutische Hilfe in Erziehungsfragen, bei individuellen Problemen und bei Trennung oder Scheidung.

Freiwilligkeit

Die Beratungsstelle steht allen Ratsuchenden unbürokratisch offen. Die Inanspruchnahme ist freiwillig und unabhängig von anderen Behörden und Einrichtungen. Wichtige Voraussetzung ist die Bereitschaft aller Beteiligten, mit unserer Hilfe an der Lösung bestehender Schwierigkeiten zu arbeiten.

Schweigepflicht

Die Zusammenarbeit mit der Beratungsstelle ist vertraulich. Alle im Team unterliegen der Schweigepflicht. Kontakte zu Personen und Einrichtungen außerhalb der Beratungsstelle (zum Beispiel LehrerInnen, ÄrztInnen, ErzieherInnen) finden nur mit Ihrem ausdrücklichen Einverständnis oder auf Ihren Wunsch hin statt.

Kosten

Die Beratung ist kostenfrei.
​​​​​​​
Ein freiwilliger Unkostenbeitrag kommt den betreuten Kindern und Jugendlichen zugute und wird gerne angenommen.

Jahresberichte der Beratungsstelle

Liebe Eltern, Netzwerkpartner und Interessierte,
anstehend können Sie die Jahresberichte der Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern in Weiden-​Neustadt/WN ​downloaden und einsehen.

Transparenz- und Compliance-Standards unseres Trägers

Diese Standards der Katholischen Jugendfürsorge der Diözese Regensburg e. V. finden sie auf www.kjf-regensburg.de/transparenz-und-compliance/. Sie können dort die in der Transparenzoffensive des Bistums Regensburg veröffentlichten Geschäftsberichte und den letzten Tätigkeitsbericht der KJF ansehen. Außerdem werden Sie dort über die interne Meldestelle der KJF im Rahmen des Hinweisgeberschutzgesetzes informiert und können die Grundsatzerklärung der KJF für menschenrechts- und umweltbezogene Verantwortung nachlesen.